Home    Musiker    Video    CDs    Galerie    Konzerte    Presse    Gästebuch    Links    Kontakt

                                                                                                                                   
Presse

Spanien in der Wendelinskapelle
Die seit 2002 existierende Formation DESAFINADO steht für Urlaubsstimmung vom Feinsten. Und so
konnten auch die in den Stunden vorher und nachher krachenden Gewitter der Atmosphäre in der Wendelinskapelle vergangenen Sonntag nichts anhaben: Bereits ab dem zweiten Stück wurde mitgeklatscht, später von dem zahlreichen Publikum auch gesungen zu den verschiedenartigen Liedern oder - um in der passenden Sprache zu bleiben – Canciones. DESAFINADO, das ist einmal Torsten Hofmann, Fachbereichs-
leiter für Elementare Musik an der Musikschule Butzbach, die das Konzert veranstaltete. Er spielte verschiedene Percussionsinstrumente, hier vor allem die Cajon. Waren es fetzige Canciones oder eindrückliche, nachdenkliche Lieder, Torsten Hofmann begleitete immer auf den Punkt genau und sorgte für die sagenhafte rhythmische Stimmung in der Wendelinskapelle. Dass er auch sehr gut Klavier spielen und auf diesem Instrument improvisieren kann, bewies er bei der Begleitung von Julia Hofmann. Zwei Stücke spielten und sangen die beiden in dieser Besetzung, darunter „Que nadie sepa mi sufrir“, besser bekannt als „And I love her“ von den Beatles. Hier wurde dem Publikum, welches nur den spanischen Titel auf dem Programm sah, bei Erstnennung des englischen Titels eine CD versprochen und natürlich konnte eine Zuhörerin nach Abschluss des Liedes diesen nennen. 

Eine tragende musikalische Säule von DESAFINADO ist auch Claus Krogmann. Als Solist an der akustischen Gitarre spielte er herausragend, was man besonders bei den vier über das Programm verteilten Flamencos von Paco de Lucia hören konnte. Zudem informierte er in den Moderationen zwischen den Liedern über die Cajon, dem sogenannten Schlagzeug in der Kiste, sowie über die Wandlung des Flamenco über die Jahrhunderte, an der in den letzten Jahren besonders der 2014 verstorbene di Lucia Anteil hatte. Claus Krogmann prägte den Abend weiterhin sehr durch seine eigenen Kompositionen, kamen doch vier der zwanzig Werke aus seiner Feder. „La Vuelta“, eben gleich dieses zweite zum Klatschen animierende Stück von ihm beschreibt die Rückkehr an einen Ort,
an dem man sich gerne aufhält. Oder „Calor“, welches musikalisch gekonnt die träge Hitze ausdrückt sowie „El Tambor“, eben der Trommler mit einem Percussionssolo von Torsten Hofmann. 

Und nun noch die oben erst kurz erwähnte Sängerin. Im eigenen Pressetext von DESAFINADO beschrieben
als „Frontfrau Julia Hofmann mit tragender und klarer Stimme“. Und das war sie auch, Frontfrau mit jeder Faser ihrer Gestalt. In ihren Moderationsteilen fand sie direkten Zugang zu den Zuhörern, die sie aber noch wesentlich ausgeprägter mit ihrem intensiven Gesang erreichte. Ihr Timbre war extrem wandlungsfähig:
Zart bei den Liebescanciones – kam doch corazón, das spanische Wort für Herz in auffallend vielen Liedern vor -, energisch bei den temperamentvollen, lockend bei den verführerischen, tragend bei den schmerzlichen Stücken und voller Lebenslust wie die Musik bei den bekannten Hits wie „Bamboleo“ und „Baila me“ von
den Gipsy Kings oder „Gracias a la vida“ von Violeta Parra. Jeder Zuhörer, der bereits mal in einem südlichen Land war, konnte sich seinen eigenen Erinnerungen nicht entziehen. Ein voller Erfolg für DESAFINADO,
bewies dies doch, dass die drei Künstler die Musik mit ihren Möglichkeiten der verschiedenen Emotionen
voll und ganz beherrschen. (Butzbach - 02.06.2016)






Friedberg lebt doch noch
Mehrere Tausend Besucher beim ersten Copa-Kaba-Noga-Festival
Friedberg (har) ... "Das ist einfach geil hier, wie ein kleines Altstadtfest.", meinte der Friedberger Frank Jochum. Er war einer von vielen, die sich an die einstige Kultveranstaltung erinnerten. Schon am späten Vormittag saßen überraschend viele Besucher unter den schattenspendenen Linden und genossen den lauen Wind. "Ist das nicht jetzt schon toll?" meinte Mitinitiator Harry Thyssen eine halbe Stunde nach Festbeginn. Befürchtungen, die Hitze würde die Leute eher in Schwimmbad als mitten in die Stadt locken, erweisen sich als unbegründet. Über 300 Besucher lauschten ab dem späten Vormittag dem Trio Desafinado. Die südamerikanischen Melodien passten genau zum Wetter: Gitarrist Claus Krogmann überzeugte zusammen mit julia Hofmann (Gitarre/Gesang) und Torsten Hofmann an der Cajon mit "total entspannter Musik", wie es ein Gast formulierte. Und bei schnelleren Titel, wie "La Camisa Negra" tanzten die ersten Besucherinnen vor der Bühne. ... (WZ - 10.07.2014)




Spanische und südamerikanische Klänge im Saal Lux
Musik aus Spanien und Südamerika: Das versprach am Wochenende südliche Wärme und rhythmisches
Feuer im Nieder-Florstädter Saal Lux. Die rund 100 Zuhörer wurden nicht enttäuscht. Routiniert und mit
großer Spielfreude präsentierte das Trio Desafindao ... in seinem fast dreistündigen Programm Lieder über
die Leidenschaft, die Liebe und das Leben. Mit der Flamenco-Rumba "El tambor" oder dem spanischen
Walzer "Que nadie sepa mi sufrir" aus ihrer neuesten CD verstanden es die Künstler, schon nach wenigen Takten südliches Lebensgefühl zu verbreiten. Besonders beeindruckend waren die Eigenkompositionen
von Claus Krogmann (By the Way - Latin Jazz und Ciudad de flores - Flamenco).
Das Repertoire von Desafinado schien unerschöpflich. Die Musiker hatten sich prächtig aufeinander eingespielt und begeisterten ihre Fans schon vom ersten Akkord an. Mitreißend auch der Flamenco-Pop
"Para ti, para mi" oder die Rumba "Desafinado" . Bei "El rey tiburón" waren es die Rhythmen, die
faszinierten, bei "The 2 Dancing Trees" die Virtuosität und hohe Fingerfertigkeit der Gitarristen.
Zum Ende des Konzertes war das Publikum so begeistert, dass es die Musiker zu Zugaben aufforderte.
Mit Applaus und Blumen aus dem Publikum wurde Desafinado verabschiedet.
(Florstadt - 28.11.2012)


                                                                    (Florstadt - 28.11.2012)
                                                                                  

                                                         (Rosbach - 3.11.2012)

DESAFINADO - Kunst und Musik in der Kirche
"Diese phantastische Gruppe ... wir waren sofort in den Rhythmus hineingenommen und hätten am
liebsten getanzt zu dieser mitreißenden spanischen Musik". Sicher hätte keiner in der kleinen Kirche
Einwände dagegen erhoben, ... Julia Hofmann erläuterte die spanischen Texte so charmant, und sang
sie mit einer wunderbaren Stimme, dass nicht nur der temperamentvolle Flamenco, die jazzigen
Latinsongs und wohlbekannte Ohrwürmer sondern auch weniger bekannte einfühlsame Weisen das
Publikum erreichte und zum Mitfühlen und Mitwirken animierte. Alle drei Musiker (Claus Krogmann und Torsten Hofmann, ebenso wie Julia Hofmann) waren Vollprofis die ihre Instrumente virtuos beherrschten
und uns einen wundervollen Abend bescherten.
(Niederseelbach - 14.06.12)




                                                       
  (Friedberg - 29.12.2011)





Heiße Rhythmen in kalter Nacht
Trio "Desafinado" Höhepunkt des klingenden Adventskalenders
Friedberg (emh) "... Schon beim ersten Titel "Spain" legten Torsten Hofmann am Stutzflügel
und Claus Krogmann mit der Flamenco-Gitarre eine das Publikum mitreißende Spielfreude an den Tag. Rhythmusfreie Klangteppiche wechselten mit dreiviertel und sechachtel Takten und erfüllten sich in spannenden Unisono-Läufen. ... Beim "Aire de Tango" spielten sich Piano und Gitarre die Themen zu,
und bei seinem Solo tanzten Krogmanns Finger regelrecht über das Griffbrett der Gitarre. Ebenfalls
im Duo, aber diesmal mit dem Gitarristen am Cajón, konnte Hofmann in "Restless Mind" seinen
unruhigen Geist am Piano voll ausspielen, gezähmt nur durch den vorgegebenen sechachtel Takt.
    Ihr neues Stück "By the Way" entpuppte sich als Flamenco-Rock, über dem als Kontrast weiche
Gesangslinien der drei Akteure schwebten. Bei der Eigenkomposition "La vuelta" von Krogmann,
der auch den spanischen Text geschrieben hat, kam die nuancenreiche und ungewöhnlich vielseitige
Stimme von Julia Hofmann besonders zur Geltung." (WZ – 22.12.10)

Sehr erfolgreiche Botschafter unserer Stadt
Berichte vom Veschwisterungstreffen zwischen Friedberg und den Gemeinden Magrelio,
Barni und Civenna (Italien)
"...Begeisterte: die Gruppe Desafinado mit Lehrern der Musikschule..." (WZ - 07.11.2007)

Spaniens Gitarren und ein Hauch von Urlaub
Von Folklore bis Flamenco. "Ensemble Desafinado" weiß im Saal Lux zu begeistern
Florstadt (nol) "Das Ensemble Desafinado ... , entzündete bei seinem Gastspiel im Saal Lux in
Nieder-Florstadt mit spanischen und südamerikanischen Werken ein farbenfrohes Feuerwerk. ...
Das temperamentvolle Spiel der Vollblutmusiker ließ das aus dem Urlaub herbeigesehnte
Lebensgefühl spürbar werden. Sagenhaft was die vier Musiker aus ihren Instrumenten herausholten. Raffinierte Gitarrenbegleitung und spanische Gesänge faszinierten
die etwa 80 Besucher, unter ihnen auch Bürgermeister Herbert Unger mit Gattin, immer wieder
aufs Neue.
   Die Künstler, die nicht nur durch Professionalität, sondern auch durch ihre Hingabe zur Musik
bestachen, sorgten für einen stimmungsvollen Abend, ... Krönender Abschluss des vollauf gelungenen
Abends war eine dreißigminütige Zugabe des Ensembles, die von den Gästen begeistert gefeiert wurde."
(WZ – 08.09.2007)

Mit "Desafinado" der Sonne entgegen
"... Sängerin Julia Hofmann überzeugte mit ihrer klaren Stimme und der ausdrucksstarken Weise
der Vorträge ... Ihr Gesang wurde in vielen Lieder von Torsten Hofmann und Claus Krogmann zu
dreistimmigen Arrangements ergänzt. ... Nach vielen bekannten Melodien wie "La Camisa Negra",
"Girl from Ipanema"
und "Volare" wollte das Publikum die Musiker nicht mehr gehen lassen, und ein Zuschauer verlangte
sogar "da capo", das heißt eigentlich: von vorne! Schließlich gab das Quartett noch zwei Zugaben und beendete damit das feurige, stimmungsvolle Konzert." (WZ – 30.03.07)

Desafinado begeistert im Musik-Bistro
"... Die Sängerin Julia Hofmann glänzte mit ihrer klaren Stimme und bestach durch ihre starke
Bühnenpräsenz. ... Die Stücke Baccanal, Criss Cross, Shaker Song und Casa Forte wurden von
Torsten Hofmann am E-Piano und Bülent Aktes am Schlagzeug temperamentvoll vorgetragen ...
Fast ganz solistisch, nur von "Palmas", das heißt "Händeklatschen" begleitet, spielte Claus Krogmann
furios die Flamencostücke Alegria und Bulerias. Am Schluss war das Publikum so in Stimmung, dass
es die Musiker nur ungern nach zwei Zugaben gehen ließ." (WZ – 14.03.07)

Heinrich Pachels vertrauensstörende Maßnahmen
"Sommerbühne unterm Zeltdach"
Friedberg (har) "... Sängerin und Gitarristin Julia überzeugte mit einer ausdrucksstarken Stimme,
während Bassist Torsten Hofmann und Claus Krogmann mit der Akustikgitarre zum einen den
musikalischen Background lieferten, aber auch mit tollen Soli gefielen. ... Immer wieder gab es viel
Beifall für die einfühlsame Interpretation mehr oder weniger bekannter Lieder, darunter auch eine
sehr schöne gerade ins Programm aufgenommene Version des Juanes-Hits "La camisa negra".
   Nach diesem hervorragenden musikalischen Auftakt in angenehmer Atmosphäre ging es dann ins
große Zirkuszelt, wo die rund 200 Besucher Platz in dem mit Tischen und Stühlen ausgestatteten
Innenraum fanden." (WZ – 14.08.06)




Das Latin-Ensemble DESAFINADO unterhält auch Sie und Ihre Gäste gerne bei:

Gala, Ball, Empfang, Firmenevent, Betriebsfeier, Eröffnung, Einweihung, Präsentation,

Messe, Jubiläum, Sommerfest, Kundenevent, Mitarbeiterfest, spanische Nacht, Sommernachtsfest,
Hochzeit,
Geburtstag, private Feier, Vereinsfeier, Diplomfeier, Stadtfest, Straßenfest ...