Home    Musiker    Video    CDs    Galerie    Konzerte    Presse    Gästebuch    Links    Kontakt

                                                                                                                                   
Musiker

Julia Hofmann

Spanische und südamerikanischer Lieder lernte sie als Jugendliche im Gitarrenunterricht bei Guido Duclos. Gesungen hat sie schon immer, solistisch und auch im Chor, klassisch sowie Rock/Pop.
Die klassische Ausbildung in Gesang folgte im Studium am Frankfurter Konservatorium bei Edmund Brownless, Violine bei Heidrun Eldinnouh und schließlich an der Hochschule für Musik (Frankfurt) Jazzgesang bei Allen Jacobson, Jazzcombo bei Christoph Spendel und Vitold Rek.
Julia verzaubert mit ihrer klaren, modulationsfähigen Stimme: vom zarten, hauchigen Bossa Nova zum kräftigen Latin Rock ist alles dabei.




Costaro (Torsten Hofmann)

Den ersten Klavierunterricht erhielt er bei James Peace, der neben klassischem Repertoire auch Jazzstandards beinhaltete. Banderfahrungen sammelte er in verschiedenen Stilistiken, wie Rock/Pop/Indierock/Jazz und Bigband. Seine klassische Ausbildung erhielt er am Frankfurter Konservatorium: Studium in Klavier bei Theodora Lungu sowie Komposition bei Gerhard Schedl. Autodidaktische Studien in Jazzklavier und Schlagzeug / Perkussion.
Jazzworkshop bei Anke Helfrich (Klavier) und Christian Eckert (Jazzcombo).
Costaro ist ein vielseitiger und leidenschaftlicher Musiker, der im Trio Desafinado je nach Song flexibel und mühelos vom Perkussions-Set zum Flügel wechseln kann.



Claus Krogmann

hat an der FMS-Aschaffenburg bei Mathias Löffler und Kai Picker ein Studium für Jazz und Popularmusik absolviert. Erfahrungen im Spiel der Flamenco-Gitarre hat Claus Krogmann u.a. bei Rafael Cortéz, Ralf Kunze, Frank Ihle und Ruben Díaz gesammelt.
Als Live-Musiker ist er bis heute sowohl solistisch als auch in unterschiedlichen Formationen und Bands mit vielseitigem Spektrum aufgetreten: u.a. mit "Acoustic Spirit", "Chica in the rain", der "Marvin-Dorfler Big-Band" und "Lee Baby Simms".
Claus Krogmanns virtuoses und kreatives Gitarrenspiel sowie seine Leidenschaft für Latin und Flamenco spiegeln sich wieder in  facettenreichen Eigenkompositionen.